SEKSMISJASEXMISSION

In seinem zweiten Kinofilm nimmt Machulski jegliche Ideologie aufs Korn: Zwei Männer werden in den 90er Jahren zu Forschungszwecken eingefroren … und erwachen viel später als geplant im Jahr 2044 in einer völlig veränderten Zukunft. Nach einem verheerenden Krieg sind sie die einzigen verbliebenen Männer, und die Frauen führen ein strenges Regiment à la „Schöne Neue Welt“ und „1984“, in dem es dank strengster Überwachung weder Krankheiten noch sonstige Komplikationen gibt. Die beiden frisch aufgetauten Mittdreißiger mischen dieses System kräftig auf und ziehen dabei sowohl Männlichkeitswahn als auch strengen Feminismus ins Lächerliche. Mit reichlich Slapstick demonstriert Machulski hier die subversive Kraft des Humors – in einem Film, der in vielen Ländern des Ostblocks zum Kultfilm wurde.
Trailer
präsentiert von:

Polen 1983
120 min, DCP, Farbe



Original mit englischen Untertiteln

Regie

Juliusz Machulski

Buch

Juliusz Machulski

Kamera

Jerzy Łukaszewicz

Schnitt

Mirosława Garlicka

Sound

Marek Wronko

Darsteller_Innen

Olgierd Łukaszewicz
Jerzy Stuhr
Bożena Stryjkówna

Musik

Henryk Kuzniak

Produzent_Innen

Juliusz Machulski

Produktion

Zespół Filmowy Kadr