goEast Präsentiert

Vernarbte Herzen

Für seine Tragikomödie "Aferim" erhielt Radu Jude 2015 den Silbernen Bären der Berlinale für die beste Regie, für sein neues Drama nach der autobiographischen Erzählung "Vernarbte Herzen" des rumänisch-jüdischen Autors M. Blecher (1909 bis 1938) gewann er im letzten Jahr beim Festival von Locarno den Spezialpreis der Jury. Für seine Adaption, koproduziert von "Toni Erdmann" Regisseurin Maren Ade, verlegt er die Romanhandlung von Frankreich nach Rumänien.

Während der 20-jährige Emanuel in einem Sanatorium am Schwarzen Meer sein Leiden kuriert, zeichnet sich mit dem Machtausbau der Nazis und dem auch in Rumänien um sich greifenden Nationalismus bereits der Zweite Weltkrieg ab. Die Gespräche der kulturell bewanderten Patienten kreisen um Politik, Antisemitismus, die Diskriminierung von Roma und Juden, aber auch Lyrik und Sex. Ähnlich wie das Gebirgssanatorium aus Thomas Manns "Zauberberg" avanciert auch hier das Sanatorium zum Mikrokosmos europäischer Befindlichkeiten.

VERNARBTE HERZEN

Rumänien 2016, 144 Min., FSK: ungeprüft
Regie: Radu Jude
Buch: Radu Jude
Kamera: Marius Panduru
Cast: Lucian Teodor Rus, Ivana Mladenovic, Serban Pavlu und Ilinca Harnut
Bildquelle: Deutsches Filminstitut

13.06.2017, 20:00 Uhr, Caligari FilmBühne Wiesbaden