Yugoretten

 

Yugoretten – das sind Jasmina Musić, Mateja Meded und ihr Netzwerk aus Frauen des ehemaligen Jugoslawiens. Auf Instagram und beim Kick-Off Event während goEast kann man das multimediale Projekt kennenlernen. Was seit der Teilung des Landes nicht mehr passiert ist, soll nun im Rahmen von goEast wieder aufleben: Schon in den 30ern hat sich die antifaschistische Frauenfront, die afž „Antifašistički front žena“ zusammengefunden. Diese Frauen waren selbstorganisiert, multiethnisch und durch und durch antifaschistisch. Bei ihnen wollen die Yugoretten anknüpfen und zum ersten Mal seit dem Krieg Frauen* aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawiens zusammenbringen sowie Schwesternschaften bilden. Sichtbarkeit im Kunstbetrieb sollen dabei genauso Thema werden wie antislawischer Rassismus, der Widerstand dagegen sowie Traumata und Transformation.

Jasmina Musić wurde 1988 in Banja Luka, Bosnien und Herzegowina geboren und zog im Alter von fünf Jahren mit ihren Eltern nach Dortmund. Sie studierte Schauspiel in Hamburg und Tuzla sowie Psychologie in Köln und Zagreb. Sie war an mehreren Theatern als Schauspielerin tätig, darunter am Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Dortmund sowie am Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Jasmina ist Mitbegründerin von HER.STORY, einem Theaterkollektiv, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat, mittels Recherchen die Gewalt gegenüber Frauen sowie den Genozid von Srebrenica zu thematisieren und betroffenen Frauen eine Stimme zu geben.

Mateja Meded studierte Schauspiel an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und arbeitete während ihres Studiums bereits am Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ist sie als Kulturjournalistin und Autorin tätig. Im Jahr 2021 hat sie im Zuge der Coronapandemie das digitale Theaterformat Shitfluencers am Theater Neumarkt in Zürich gestaltet. Mateja versucht in ihren Arbeiten stetig eingerostete Machtstrukturen zu durchdringen und zu verändern. Zurzeit arbeitet sie an ihrem ersten Film.

Mittwoch, 20.04.

Tägliches Kaffee- und Teeritual mit Baklava und Joghuretten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
15:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

LAUNCH EVENT: YUGORETTEN OPENING – STA JE YUGOSLOWENKA BEING YUGORETTE

Alte Bibliothek Museum Wiesbaden
20:00 Uhr
Eintritt frei

Donnerstag, 21.04.

WERKVORSTELLUNG: KAFKA AND TALK WITH THE YUGORETTES 1

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
14:00 Uhr
Eintritt frei

Tägliches Kaffee- und Teeritual mit Baklava und Joghuretten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
15:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

Live-Talk: #METOO GLOBAL UND AUF DEM BALKAN – NISAM TRAZILA AUF DEM BALKAN

Online über Instagram
21:00 Uhr

Freitag, 22.04.

Tägliches Kaffee- und Teeritual mit Baklava und Joghuretten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
15:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei

Podium: BALKANFUTURISMUS ODER STAATSKRISE?

Alte Bibliothek Museum Wiesbaden
18:00 Uhr
Eintritt frei

Samstag, 23.04.

Workshop: Biografien und Rituale in Performativen Zeiten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
11:00 Uhr
Eintritt frei

WERKVORSTELLUNG: KAFKA AND TALK WITH THE YUGORETTES 2

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
14:00 Uhr
Eintritt frei

Tägliches Kaffee- und Teeritual mit Baklava und Joghuretten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
15:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

Sonntag, 24.04.

Live-Talk: LET’S TALK ABOUT IT

Online über Instagram
13:00

Tägliches Kaffee- und Teeritual mit Baklava und Joghuretten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
15:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt frei

Montag, 25.04.

Tägliches Kaffee- und Teeritual mit Baklava und Joghuretten

Raum der Teppiche Museum Wiesbaden
15:00 bis 18:00 Uhr
Eintritt frei