GAAMER GAAMER

Der junge Alex lebt bei seiner Mutter, doch eigentlich ist er dort genauso wenig anwesend wie in der technischen Schule, die er besuchen sollte. Was ihn beschäftigt, ihn ständig umtreibt, ist die virtuelle Welt des PC-Spiels „Quake“. In ihm ist Koss, so Alex’ Spielername, ein Meister und wird von den jüngeren und unerfahreneren Gamern, die er ein ums andere Mal besiegt, bewundert. Während ihn sein sonstiges Leben kaum zu interessieren scheint, verbringt er jede freie Minute vor dem Computerbildschirm und kommt mit seinem enormen Ehrgeiz immer weiter: Ein begehrtes Spielerteam nimmt ihn auf, bald reist er auf internationale Turniere, gewinnt Pokale und wird zu einer kleinen Berühmtheit in der Szene. Doch irgendetwas fehlt. Hinter seiner gleichgültigen Fassade erhält die Leidenschaft für das Spiel erste Risse. Und wie soll man mit Niederlagen umgehen, wenn es immer ums Gewinnen geht?Ein Coming-of-Age-Drama aus der Ukraine in semidokumentarischem Stil, das sich mit Wertungen zurückhält. Der Regiedebütant Oleg Sentsov zeichnet das packende und ebenso nachdenkliche Porträt eines jungen Mannes, der in seiner Gamerwelt gefangen scheint wie in einer nicht enden wollenden Kindheit.
Trailer
präsentiert von:

Ukraine 2011
92 min, HDCAM / DCP, colour



rus OmeU

Regie

Oleg Sentsov

Buch

Oleg Sentsov

Kamera

Egor Petrik
Gennadiy Veselkov

Schnitt

Dmitriy Kundryutskiy

Darsteller_Innen

Vladislav Zhuk
Aleksandr Fedorov
Zhanna Biryuk
Yuriy Sovenok
Igor Sidorenko

Produzent_Innen

Oleg Sentsov
Olga Zhurzhenko

Produktion

Cry Cinema - Ukraine

Vorstellungen: