PELNU SANATORIJA IM EXIL

Als der deutsche Armeearzt Ulrich in einem lettischen Sanatorium eintrifft, schrecken die Versehrten des Krieges vor seiner Uniform zurück, während seine medizinischen Methoden bei ihnen versagen. Als kühl-rationaler Mensch muss er lernen, dass mitfühlende Blicke und Umarmungen eine größere Verständigungs- und Heilwirkung entfalten als seine Wissenschaft. Während er eine innige Beziehung zum Wolfsjungen Kaspars entwickelt, heizt sich um ihn herum die feindselige Stimmung gegen seine Patienten immer weiter auf. Vor allem Kaspars wird als Inkarnation des Teufels gejagt. Und auch die Bombeneinschläge kommen immer näher … Dāvis Sīmanis inszeniert den Ersten Weltkrieg als Drama mit Horrorfilmelementen und Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Wenn in seinem Spielfilm-Debüt die Angst vor dem Fremden zu Gewalttaten gegen die Kranken und Schwachen führt, schlägt die aufgeklärte Welt in Barbarei zurück. Mit dieser Thematik erhält der Film seine Relevanz für die europäische Gegenwart im 21. Jahrhundert. Den Streit zwischen Mythos und Aufklärung übersetzt der Kameramann Andrejs Rudzāts dabei kongenial in Bilder eines Kampfes zwischen Dunkelheit und Licht und lässt sich dabei vom Chiaroscuro-Malstil eines Rembrandts und Caravaggios inspirieren. In der Hauptrolle blickt Ulrich Matthes mit seinen dunklen Augen ins Herz der Finsternis und entdeckt dort seine Menschlichkeit.
Die Vorstellung in der Caligari FilmBühne hat zusätzliche deutsche Untertitel.
Regie
Dāvis Sīmanis
Geboren 1980 in Riga. Der Regisseur, Theoretiker und Hochschuldozent studierte Kunst und promovierte an der Kunstakadamie in Riga. Er lehrt an der Kunstakadamie, der Universität Riga und an der Aalto Universität Helsinki. Seine Dokumentarfilme liefen auf internationalen Festivals. Sīmanis veröffentlicht zudem analytische und philosophische Texte in Zeitschriften und ist regelmäßiger Gast in Fernsehsendungen. PELNU SANATORIJA / IM EXIL ist sein erster Spielfilm.
2009 // VALKYRIE LIMITED (doc)2010 // PASAULES SKAŅA / SOUNDS UNDER THE SUN (doc)2012 // PĒDĒJĀ TEMPLA HRONIKAS / CHRONICLES OF THE LAST TEMPLE (doc)2014 // ESCAPING RIGA (doc)2016 // PELNU SANATORIJA / EXILED
Trailer
präsentiert von:

Lettland, Litauen 2016
100 min, DCP, colour


Lettisch, Deutsch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Dāvis Sīmanis

Buch

Dāvis Sīmanis

Kamera

Andrejs Rudzāts

Schnitt

Danielius Kokanauskis

Co-Produzent_Innen

Uljana Kim

Darsteller_Innen

Ulrich Matthes
Agnese Cīrule
Dmitrijs Jaldovs
Leonīds Lencs
Toms Liepājnieks

Musik

Andris Dzenitis

Produzent_Innen

Roberts Vinovskis

Produktion

Locomotive Productions; Latvia

Co-Produktion

Studio Uljana Kim; Lithuania

Kontakt

Alberto Alvarez Aguilera

Rechte

Reel Suspects; France

Vorstellungen: