BUBA BUBA

In der Hochgebirgsregion Ratscha kämpfen die Menschen seit Jahrhunderten ums Überleben. Kaum ist die karge Ernte eingebracht, steigen die Männer ins Tal und lassen Frauen und Kinder zurück, der gefährlichen Natur ausgeliefert, monatelang. Doch es gibt Hoffnung … Noutsa „Nino“ Gogoberidze (Lana Gogoberidzes Mutter) überblendet in ihrem emotionsgeladenen Kulturfi lm BUBA die patriarchale Ordnung mit Bildern einer strahlenden, sozialistischen Zukunft. Selbst Opfer dieser Utopie, waren Film und Regisseurin lange vergessen.
Trailer
präsentiert von:

UdSSR 1930
39 min, DCP, b/w



rus, eng ZT

Regie

Noutsa Gogoberidze

Buch

Noutsa Gogoberidze

Kamera

Sergey Zabozlayev

Vorstellungen: