BUDAPEST NOIR BUDAPEST NOIR

Ein zynischer Reporter und eine Fotografin klären gemeinsam einen von der Polizei vertuschten Mord auf. Das Setting: Budapest 1936. Antisemitismus und Faschismus breiten sich aus. Budapest-Fans werden viele Locations erkennen in diesem sorgfältig inszenierten historischen Krimi, mit dem Regisseurin Éva Gárdos eine erzählerische und stilistische Hommage an den amerikanischen Film Noir der 40er und 50er Jahre liefert. Durch Farbe und ein leicht modernisiertes Geschlechterverhältnis verpasst sie der Stilgrundlage einen frischen Anstrich. Entstanden ist ein spannender Film, der seine Zeit und sein Genre pointiert reflektiert.
Trailer
präsentiert von:

Ungarn 2017
95 min, DCP, colour


Ungarisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Éva Gárdos

Buch

András Szekér

Kamera

Elemér Ragályi
Márton Ragályi

Schnitt

Mátyás Fekete

Sound

Attila Tőzsér

Darsteller_Innen

Réka Tenki
Krisztián Kolovratnik
János Kulka
Adél Kováts
Zsolt Anger
Kata Dobó
Franciska Törőcsik

Musik

Attila Pacsay

Produzent_Innen

Ildikó Kemény

Produktion

Pioneer Pictures

Rechte

Hungarian National Film Fund / Hnff World Sales

Vorstellungen:
Sonntag, 22.04.2018, 18:15 Uhr
Apollo Kinocenter