STEBUKLAS DAS WUNDER

Eine Schweinezuchtkolchose in der litauischen Provinz löst sich auf: Während Leiterin Irena versucht, den Laden rund um die ehemalige Rekordsau „Ringelschwänzchen“ am Laufen zu halten, haben Belegschaft und Teilhaber*innen genauso wie Irenas Ehemann längst aufgegeben. Mitten hinein in die post-sowjetische Trostlosigkeit der frühen 1990er Jahre platzt der US-Amerikaner Bernardas mit seinem roten Cadillac und der Absicht, die desolate Farm zu kaufen. Er will zu seinen litauischen Wurzeln zurückfinden, schwingt große, seltsam leere Reden und trifft damit auf bereitwillige Gefolgschaft. Kaugummiakzent, ungewohnte Männlichkeit und die effektvoll eingesetzte Mär von den drei kleinen Schweinchen statt langweiliger Zahlenkolonnen zeigen Wirkung und schon ist die Modernisierung beschlossen. Dass Bernardas, der Retter aus Übersee, auch noch aussieht wie Donald Trump, verleiht dem Film eine Extraportion Komik.
Ein erfrischendes Drehbuch, die immer wieder hervorbrechende stilistische Nähe zu Aki Kaurismäkis Kino mit Bildern, die ganz in kühlem Türkis oder in rot-weißen Kontrasten strahlen. Wunderbare Darsteller*innen und auch noch ein Augenzwinkern nach Polen in Form des Dorfpfarrers, gespielt von Schauspielstar Daniel Olbrychski. Eglė Vertelytė ist mit ihrem Spielfilmdebüt wirklich ein kleines Wunder gelungen.
Regie
Eglė Vertelytė
Litauische Drehbuchautorin und Regisseurin, geboren 1983. Nach einem Bachelor in Geschichte besuchte Eglė Vertelyté das European Film College in Dänemark und drehte erste Kurzfilme. Danach arbeitete sie an Fernseh- und Doku-Projekten in Litauen, bevor sie 2009 in die Mongolei zog, um an der dortigen Nationalen Universität zu lehren. Dort führte sie auch bei ihrem ersten dokumentarischen Langfilm UB LAMA Regie. Nach einem Drehbuchstudium an der Nationalen Film- und Fernsehhochschule in Großbritannien lebt und arbeitet sie nun in Vilnius.
2011 // UB LAMA (doc)2017 // STEBUKLAS / MIRACLE
Trailer
präsentiert von:

Litauen, Bulgarien, Polen 2017
91 min, DCP, colour


Litauisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Eglė Vertelytė

Buch

Eglė Vertelytė

Kamera

Emil Christov

Schnitt

Milenia Fiedler

Sound

Wojciech Mielimąka

Co-Produzent_Innen

Pavlina Jeleva
Magdalena Zimecka
Radosława Bardes
Jacek Kulczycki

Darsteller_Innen

Eglė Mikulionytė
Vyto Ruginis
Daniel Olbrychski
AndriusBialobžeskis

Musik

Krzysztof A. Janczak

Produzent_Innen

Lukas Trimonis

Produktion

In Script

Co-Produktion

Orka Film
Geopoly

Rechte

Wide Management

Vorstellungen:
Freitag, 20.04.2018, 18:15 Uhr
Caligari FilmBühne

Samstag, 21.04.2018, 17:30 Uhr
Apollo Kinocenter

Samstag, 21.04.2018, 20:30 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums, FFM