ȚARA MOARTĂ DIE TOTE NATION

In Radu Judes erstem Ausflug ins Dokumentarfilmgenre wagt der rumänische Regisseur ein Experiment: „Fragmente parelleler Leben“ , so der Untertitel des Films, dokumentieren die Zeit von 1937 bis 1946 in Rumänien. Projiziert werden eindrückliche, oft wunderschöne, detaillierte Porträts der einfachen ländlichen Bevölkerung, festgehalten von „Fotostudio Splendid“ im Südosten des Landes. Währenddessen sind die Tagebucheinträge des jüdischen Bukarester Arztes Emil Dorian zu hören, vorgetragen von Radu Jude selbst. Dazwischen lassen Radioausschnitte und nationalistische Lieder der Zeit den Antisemitismus, den Dorian am eigenen Leib und aus Zeugenberichten erfährt, erahnen. In der Verknüpfung dieser Elemente entsteht das Grauen, denn die Zuschauer*innen haben immer wieder Zeit, das Gehörte und Gesehene nachhallen zu lassen. Wenn zum Beispiel in der Kriegseuphorie auf einmal Familienporträts von Kindern bevölkert sind, die den „Römischen Gruß“ zeigen. Oder der Bildschirm während schlimmster Passagen schwarz bleibt.
Regie
Radu Jude
Geboren 1977, arbeitete Radu Jude nach seinem Universitatsabschluss als Regieassistent. Nach einigen preisgekronten Kurzfilmen und uber 150 Werbefilmen fuhrte Jude 2009 bei seinem ersten Langfilm THE HAPPIEST GIRL IN THE WORLD Regie. Die Werke des Regisseurs fanden in Cannes, Locarno und auch auf der Berlinale Anerkennung, darunter auch AFERIM! von 2015. Im darauffolgenden Jahr gab der Rumane sein Debut als Theaterregisseur und inszenierte dort Werke von Ingmar Bergman und Rainer-Werner Fassbinder.
2009 // CEA MAI FERICITÃ FATÃ DIN LUME / THE HAPPIEST GIRL IN THE WORLD 2015 // AFERIM! 2016 // INIMI CICATRIZATE / SCARRED HEARTS 2017 // TARA MOARTA / THE DEAD NATION (doc)
Trailer
präsentiert von:

Rumänien 2017
83 min, DCP, b/w


Rumänisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Radu Jude

Buch

Radu Jude

Schnitt

Cătălin Cristuţiu

Sound

Dana Bunescu

Produzent_Innen

Ada Solomon

Produktion

Hi Film Productions

Co-Produktion

Fast Film

Rechte

Taskovski Films
United Kingdom

Vorstellungen:
Donnerstag, 19.04.2018, 15:30 Uhr
Caligari FilmBühne

Freitag, 20.04.2018, 18:00 Uhr
Festivalzentrum