VAIKAI IŠ „AMERIKOS“ VIEŠBUČIO DIE KINDER VOM HOTEL „AMERIKA“

Im Unabhängigkeitsjahr 1990 blickt Raimundas Banionis zurück auf den aufständischen „Frühling von Kaunas“ 1972, eingeleitet durch die Selbstverbrennung des 19-jährigen Romas Kalanta und das angeordnete Verbot, an seiner Beerdigung teilzunehmen. Im Film ist es eine liebenswerte kleine Chaos-Truppe, Jung-Hippies allesamt mit großer Liebe zu Woodstock und zum Rock’n’Roll, die sich in den Ruinen ihres „Hotels“ einrichten und Wunschmusik-Briefe an das geheim gehörte Radio Luxemburg schreiben. Ein Traum, der platzt: Statt Love-In am Campingplatz Polizeirevier und KGB. Ein trauriger, aber cooler Totengesang auf Sowjet-Litauen.
Trailer
präsentiert von:

Litauische SSR 1990
90 min, DCP, colour


Litauisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Raimundas Banionis

Buch

Maciejus Drygas

Kamera

Jonas Tomaševičius

Darsteller_Innen

Augustas Šavelis
Rolandas Kazlas
Arūnas Sakalauskas

Musik

Faustas Latėnas

Produktion

Lithuanian Film Studio
Lithuanian SSR

Rechte

Lithuanian Film Centre

Vorstellungen:
Sonntag, 22.04.2018, 22:00 Uhr
Murnau-Filmtheater