LAIKA TILTI BRÜCKEN DER ZEIT

BRIDGES OF TIME erzählt von der Geburt des poetischen Dokumentarfilms in Litauen, Lettland und Estland in den 1960er und 1970er Jahren und knüpft damit an das goEast Symposium 2018 an. Die Baltische Neue Welle, mit Filmemachern wie Herz Frank, Uldis Brauns, Ivars Seleckis, Andres Sööt und Aivars Freimanis entwickelte eine eigene Filmsprache. Im Kontrast zum sowjetischen Pathos suchte sie die Schönheit nicht in Militärparaden oder bei Helden der Arbeit, sondern im einfachen Alltag. Bei ihren subtilen Stilmitteln bedienen sich auch Audrius Stonys und Kristīne Briede für ihren leisen Essayfilm, der tatsächlich Zeiten überbrückt.
Trailer
präsentiert von:

Lettland, Litauen, Estland 2018
78 min, DCP, colour+b/w


Lettisch, Litauisch, Estnisch, Russisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Audrius Stonys
Kristīne Briede

Buch

Kristīne Briede
Audrius Stonys
Ramune Rakauskaite
Arunas Matelis
Riho Västrik

Produktion

Uldis Cekulis
Arunas Matelis

Co-Produktion

Riho Västrik

Produktionsfirma

VFS Films
Studio Nominum

Co-Produktionsfirma

Vesilind

Cinematographer

Valdis Celmiņš
Audrius Kemezys
Joosep Matjus
Jānis Šēnbergs
Laisvunas Karvelis

Musik

Giedrius Puskunigis

Sound

Artis Dukaļskis

Schnitt

Kostas Radlinskas
Andra Doršs
Vorstellungen:
Samstag, 13.04.2019, 18:30 Uhr
Festivalzentrum