AZ ÚR HANGJA DIE STIMME DES HERRN

Kultregisseur Györgi Pälfi (HUKKLE, TAXIDERMIA) lässt das Weltall sprechen in dieser unorthodoxen Stanisław Lem-Adaption. Für das Drehbuch hat er Lems philosophisches Ausgangswerk aus dem Jahr 1968 in eine Rahmenhandlung in der Gegenwart eingebettet. Spätdreißiger Péter lebt in Budapest. Eines Tages meint er seinen vor vielen Jahren verschwundenen Vater online in dem Video eines amerikanischen Verschwörungstheoretikers zu erkennen. Der Vater, ein Physiker, verließ Ungarn in den siebziger Jahren, was damals unter dem kommunistischen Regime eine Straftat darstellte. Angestachelt von seinem Bruder Zsolt reist Péter in die USA und findet nicht nur seinen Vater, sondern auch dessen neue, in Wohlstand lebenden Zweitfamilie, inklusive Halbbruder. Péters Vater, so stellt sich heraus, war in einem geheimen Forschungsprojekt tätig: Operation “His Master’s Voice”. Die beteiligten Wissenschaftler entdeckten eine Methode, um mit dem Weltall zu kommunizieren, doch nach einigen mysteriösen Unfällen wurde das gesamte Projekt eingestellt. Der medienreflexive Film, verwischt regelmäßig auf skurrile Art die Grenzen zwischen Science-Fiction und Familiendrama sowie zwischen Ungarn, Amerika und dem Weltall. (hg)
Regie
György Pálfi
Geboren 1974 in Budapest. Er begann 1995 sein Studium an der Universität für Theater und Filmkunst in Budapest. Sein Debütfilm HUKKLE – DAS DORF gewann den Europäischen Filmpreis für den besten Nachwuchsfilm. Sein zweiter Spielfilm TAXIDERMIA feierte 2006 in Cannes Premiere und erhielt den Hauptpreis auf der Ungarischen Filmwoche in Budapest. FREE FALL gewann 2014 in Karlovy Vary drei Preise, darunter für die Beste Regie und den Spezialpreis der Jury.
Filmography (selection)2002 // HUKKLE2006 // TAXIDERMIA2012 // FINAL CUT – HÖLGYEIM ÉS URAIM / FINAL CUT - LADIES & GENTLEMEN2014 // SZABADESÉS / FREE FALL2018 // AZ ÚR HANGJA / HIS MASTER’S VOICE
Trailer
präsentiert von:
Ungarisches Kulturinstitut Stuttgart

Ungarn, Kanada 2018
108 min, DCP, colour


Englisch, Ungarisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

György Pálfi

Buch

György Pálfi
Zsófia Ruttkay
Gergő Nagy V.

Co-Produzent_Innen

Michael A. Dobbin

Darsteller_Innen

Csaba Polgár
Diána Kiss
Eric Peterson
Ádám Fekete
Ildikó Bánsági
Angelo Tsarouchas

Produzent_Innen

Ferenc Pusztai
Charles V. Bender
Emilie Blézat

Produktion

KMH Film

Co-Produktion

Quiet Revolution

Vertrieb

Hungarian National Film Fund / Hnff World Sales

Cinematographer

Gergely Pohárnok

Schnitt

Réka Lemhényi

Musik

Ábris Gryllus

Sound

Imre Madácsi
Vorstellungen:
Samstag, 13.04.2019, 22:00 Uhr
Caligari FilmBühne

Sonntag, 14.04.2019, 16:00 Uhr
Museum Wiesbaden

Sonntag, 14.04.2019, 20:30 Uhr
Deutsches Filmmuseum Frankfurt