QUO VADIS, AIDA? QUO VADIS, AIDA?

Juli 1995: Tausende bosnische Zivilist:innen fliehen aus der Stadt Srebrenica vor den angreifenden serbischen Truppen. Aida arbeitet als Dolmetscherin für die UN, unter deren Schutz die Stadt steht. Doch die Situation eskaliert zunehmend und während sich die Blauhelmsoldaten mit ihrer eigenen Machtlosigkeit konfrontiert sehen, kämpft Aida mit all ihrer Kraft darum, ihre Familie vor einem verheerenden Schicksal zu bewahren. Auf ergreifende Weise macht Jasmila Žbanić das Chaos und die Verzweiflung spürbar, die in den Tagen vor dem Massaker von Srebrenica das Leben in Bosnien bestimmten.
Trailer
präsentiert von:

Bosnien und Herzegowina, Österreich, Rumänien, Netherlands, Deutschland 2020
104 min, DCP, Farbe


Bosnisch, Englisch, Niederländisch
Original mit eng. und dt. UT

Buch

Jasmila Žbanić

Kamera

Christine A. Maier

Schnitt

Jarosław Kamiński

Musik

Antoni Komasa-Łazarkiewicz

Sound

Igor Čamo

Besetzung

Jasna Ðuriči
Izudin Bajrović
Boris Ler
Dino Bajrović
Boris Isaković
Johan Heldenbergh
Edita Malovčić

Produktion

Damir Ibrahimović
Jasmila Žbanić

Produktionsfirma

Deblokada

Co-Produktionsfirma

coop 99 Filmproduktion
Digital Cube
N279
Razor Film
Extreme Emotions
Indie Prod
Tordenfilm
TRT
ZDF / arte
ORF
BHRT

Rechte

Indie Sales

Vertrieb

Farbfilm Verleih

Vorstellungen:
On demand: