SI LE VENT TOMBE WENN DER WIND SICH DREHT

Mit der Eröffnung des Flughafens in ihrer Hauptstadt erhofft sich die Bevölkerung des nicht anerkannten Staates Bergkarabach internationale Anerkennung. Der Flughafenprüfer Alain soll das finale Gutachten für die Zulassung ausstellen und findet sich in einer schwierigen Situation wieder. Soll er auf die Regularien der Luftfahrtbehörde bestehen und ein negatives Gutachten schreiben oder die Bevölkerung, für die er unverkennbare Sympathien hegt, in ihrem Unabhängigkeitskampf unterstützen? WENN DER WIND SICH DREHT befasst sich ruhig und eindringlich mit diesem Dilemma, dessen aktueller und realer Hintergrund lange kaum beachtet wurde. Zwischen den Hoheitsansprüchen Armeniens und Aserbaidschans positioniert sich der Film unaufgeregt und mit einer Ästhetik, die den Wunsch nach Frieden in sich trägt, für Freiheit und Hoffnung. Doch trotz des sanften Tones verzagt der Film nicht in seiner Rolle als Ort der Konfrontation, die ihn zu einem relevanten politischen Statement werden lässt.
Regie
Nora Martirosyan

Die gebürtige Armenierin lebt mittlerweile in Montpellier. Nach ihrem Studium an der Kunstakademie in ihrem Heimatland, schloss sie ihre Ausbildung an der Rijksakademie van Beeldende Kunsten in Amsterdam und Le Fresnoy ab. Seit 2015 lehrt sie an Film und Video an der Kunstakademie Bordeaux, arbeitet nebenbei aber auch an neuen Filmen.

2004 // BLIND DATE

2007 // 1937

2016 // PARIS – EREVAN

2020 // SHOULD THE WIND DROP / SI LE VENT TOMBE

Trailer
präsentiert von:

Frankreich, Armenien, Belgien 2020
100 min, DCP, Farbe


Französisch, Armenisch, Englisch, Russisch
Original mit eng. und dt. UT

Regie

Nora Martirosyan

Buch

Nora Martirosyan
Emmanuelle Pagano
Olivier Torres
Guillaume André

Kamera

Simon Roca

Schnitt

Nora Martirosyan
Yorgos Lamprinos

Musik

Pierre-Yves Cruaud

Sound

Anne Dupouy
Sabrina Calmels
Aline Gavroy

Besetzung

Grégoire Colin
Hayk Baghryan
Arman Navasardyan
David Hakobyan
Vartan Petrossian
Narine Grigoryan

Produktion

Julie Paratian

Co-Produktion

Ani Vorskanyan
Annabella Nezri

Produktionsfirma

Sisters Productions

Co-Produktionsfirma

Aneva Production
Kwassa Films

Rechte

Indie Sales

Vorstellungen:
On demand: