KOGDA ZHENSHCHINA OSEDLIAET KONIA WENN EINE FRAU DAS PFERD SATTELT

„Wenn eine Frau das Pferd sattelt und eine Lerche auf einem Ast sitzt, ist das Ende der Welt nahe.” Dieses Sprichwort warnt vor dem Ende der alten, feudalen Ordnung, welche in den 1920er-Jahren vom bolschewistischen Regime abgeschafft werden soll. Artykgul fürchtet jedoch nicht den Wandel, sondern lebendig begraben zu werden. Dies droht nämlich jungen Frauen, wenn sie es ablehnen, mit einem älteren Mann verheiratet zu werden. Der Film ist Eina Kulieva gewidmet, welche die erste Vorsitzende der Frauenabteilung der TSSR war.
Trailer
präsentiert von:

Turkmenische SSR 1974
95 min, DCP, Farbe


Russisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Khodzhakuli Narliev

Besetzung

Maya-Gozel Aimedova
Khodzhan Ovezgelenov
Aleksei Krasnopolskiy
Khodzha Kuli Narliyev
Baba Annanov

Produktionsfirma

Turkmenfilm

zur Verfügung gestellt von

Khodzhakuli Narliev

Vorstellungen:
On demand: