Lecture by Gabrielle Chomentowski Wie wird man Filmarbeiter:in? Eine historische Perspektive auf die Ausbildung von zukünftigen Filmschaffenden in Zentralasien im 20. Jahrhundert

Gabrielle Chomentowski ist Historikerin und Forscherin am Zentrum für Moderne Sozialgeschichte an der Pariser Sorbonne. Sie forscht und lehrt zur Sozial- und Kulturgeschichte des Films in einer transnationalen Perspektive, mit Blick auf die UdSSR, Frankreich und ehemaligen Kolonien. Ihre Arbeit behandelt neben der Geschichte von Filmschulen und Festivals auch internationale Kooperationen während des Kalten Krieges. Sie hat über die Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und Staaten in Afrika sowie dem mittleren Osten publiziert. 2016 erschien ihr Buch „Filmer l’Orient: politique des nationalités et cinéma en Union soviétique 1917-1938”.
Trailer
präsentiert von:

2021
60 min, digital, aufgezeichnet


Englisch

Vorstellungen:
On demand: