GOEAST PRÄSENTIERT

Leaving Afghanistan

Handlung

Es ist das Ende des sowjetischen Afghanistan-Krieges und die Sowjetunion entscheidet, ihre Truppen zurückzuziehen. Doch Mudschahedin entführen den Sohn des Generals Vasiliev. Also muss die langersehnte Heimreise der 108. motorisierten Schützendivision noch warten. Die Einheit fährt zu einer Rettungsaktion am Salaang Pass.


Basierend auf wahren Begebenheiten inszeniert Pavel Lungin mit einem atmosphärischen Szenenbild die einzelnen Truppen-Mitglieder als einprägsame Charaktere, die sich zwischen Ehrlichkeit, Vertrauen, Hinterhalt und Verrat bewegen. Manchmal emotional, manchmal hart und grausam.

LEAVING AFGHANISTAN war in der Sektion Bioskop für die Festivaledition im Mai ausgewählt worden und wird nun in der monatlichen Filmreihe doch noch auf der großen Leinwand zu sehen sein.

Informationen und Tickets

LEAVING AFGHANISTAN (BRATSTVO)

Russland 2019, 110 min, DCP, Farbe, rus OmeU, FSK: n.b.

Regie: Pavel Lungin
Buch: Pavel Lungin, Alexsander Lungin
Kamera: Igor Grinyakin
Schnitt: Andrey Petrov
Musik: Kuzma Bodrov, Dmitriy Selipanov
Sound: Pavel Stasenko, Konstantin Stetkevich
Besetzung: Kirill Pirogov, Yan Tsapnik, Vitaly Kischenko, Fedor Lavrov
Bild: DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

DIENSTAG, 20.10.2020 20:00 Uhr Caligari FilmBühne, Wiesbaden (Tickets)

 

Trailer