TUMULT

Hommage: Lana Gogoberidze

In der Stadt der Freude herrscht eine Kultur des exzessiven Essens – alles dreht sich um Diners, Restaurants, Kochwettbewerbe und die georgische Küche. Makro, eine berühmte Theaterschauspielerin, die ihre große Karriere schon hinter sich hat, kehrt hierhin zurück und möchte ihre Spiritualität mit einfließen lassen. In einem der örtlichen Restaurants eröffnet sie eine Gemäldegalerie und zieht damit die Wut der Restaurantbesitzer auf sich – doch die Stadtbewohner sind begeistert. TUMULT – der von Kritik und Publikum gefeiert wurde – zeichnet sich neben seinem Humor durch seinen ethnografischen Einsatz von Musik und Tanz aus der kachetischen Region.
AURZARI SALKHINTESI / COMMOTION
GSSR 1975 / 85 min / OmeU
Sprache: Russisch
Regie: Lana Gogoberidze
Vorstellungen
  • DFF, Frankfurt Mi, 27.04. / 20:30 Uhr
  • Drehbuch: Lana Gogoberidze, Zaira Arsenishvili
  • Kamera: Lomer Akhvlediani
  • Schnitt: Lusia Vartikiani
  • Musik: Nodar Gabunia
  • Ton: Sergei Zabozlaev
  • Besetzung: Nadejda Kharadze, Sophiko Chiaureli, Kakhi Kavsadze, Nino Ananiashvili, Gega Kobakhidze
  • Produktionsfirma: Georgian Film Studio
  • Rechte: Lana Gogoberidze
  • Filmkopie: GP Archives
In der Stadt der Freude herrscht eine Kultur des exzessiven Essens – alles dreht sich um Diners, Restaurants, Kochwettbewerbe und die georgische Küche. Makro, eine berühmte Theaterschauspielerin, die ihre große Karriere schon hinter sich hat, kehrt hierhin zurück und möchte ihre Spiritualität mit einfließen lassen. In einem der örtlichen Restaurants eröffnet sie eine Gemäldegalerie und zieht damit die Wut der Restaurantbesitzer auf sich – doch die Stadtbewohner sind begeistert. TUMULT – der von Kritik und Publikum gefeiert wurde – zeichnet sich neben seinem Humor durch seinen ethnografischen Einsatz von Musik und Tanz aus der kachetischen Region.
  • Drehbuch: Lana Gogoberidze, Zaira Arsenishvili
  • Kamera: Lomer Akhvlediani
  • Schnitt: Lusia Vartikiani
  • Musik: Nodar Gabunia
  • Ton: Sergei Zabozlaev
  • Besetzung: Nadejda Kharadze, Sophiko Chiaureli, Kakhi Kavsadze, Nino Ananiashvili, Gega Kobakhidze
  • Produktionsfirma: Georgian Film Studio
  • Rechte: Lana Gogoberidze
  • Filmkopie: GP Archives