UNTER EINEM HIMMEL

Hommage: Lana Gogoberidze

Gogoberidze drehte ihr Debüt mit großzügigem Budget, doch fiel der Film beinahe durch die Zensur. Ein „unsowjetisches“ filmisches Triptychon: drei Mal weibliches Begehren im Zeitenwandel. Beginnend 1921 mit der ihren Geliebten ins Verderben stürzenden adligen Femme fatale Maja. Gefolgt von Nana (als Tomboy gehänselt), die sich im Kriegsjahr 1941 über den Dächern von Tiflis verliebt. Schließlich die Erfolgsarchitektin Rusudan, die 1961 – das Entstehungsjahr des Films – auf einer Großbaustelle einen Maler fördert und begehrt. Die experimentierfreudig-dynamische Kamera inszeniert die Blicke der Frauen auf die (Männer-)Welt.
ERTI TSIS QVESH / UNDER ONE SKY
GSSR 1961 / 85 min / OmeU
Sprache: Georgisch
Regie: Lana Gogoberidze
Vorstellungen
  • Theater im Pariser Hof Sa, 23.04. / 16:00 Uhr
  • DFF, Frankfurt Di, 26.04. / 20:30 Uhr
  • Drehbuch: Lana Gogoberidze, Archil Sulakauri
  • Kamera: Levan Paatashvili
  • Musik: Revaz Lagidze
  • Ton: Sergei Zabozlaev
  • Besetzung: Liana Asatiani, Tsitsino Tsitsishvili, Otar Megvinetukhutsesi, Giuli Chokhonelidze, Kira Andronikashvili, Givi Kiasashvili, Rezo Tataradze
  • Produktionsfirma: Georgian Film Studio
  • Rechte: Lana Gogoberidze
  • Filmkopie: Georgian National Film Center
Gogoberidze drehte ihr Debüt mit großzügigem Budget, doch fiel der Film beinahe durch die Zensur. Ein „unsowjetisches“ filmisches Triptychon: drei Mal weibliches Begehren im Zeitenwandel. Beginnend 1921 mit der ihren Geliebten ins Verderben stürzenden adligen Femme fatale Maja. Gefolgt von Nana (als Tomboy gehänselt), die sich im Kriegsjahr 1941 über den Dächern von Tiflis verliebt. Schließlich die Erfolgsarchitektin Rusudan, die 1961 – das Entstehungsjahr des Films – auf einer Großbaustelle einen Maler fördert und begehrt. Die experimentierfreudig-dynamische Kamera inszeniert die Blicke der Frauen auf die (Männer-)Welt.
  • Drehbuch: Lana Gogoberidze, Archil Sulakauri
  • Kamera: Levan Paatashvili
  • Musik: Revaz Lagidze
  • Ton: Sergei Zabozlaev
  • Besetzung: Liana Asatiani, Tsitsino Tsitsishvili, Otar Megvinetukhutsesi, Giuli Chokhonelidze, Kira Andronikashvili, Givi Kiasashvili, Rezo Tataradze
  • Produktionsfirma: Georgian Film Studio
  • Rechte: Lana Gogoberidze
  • Filmkopie: Georgian National Film Center