akkreditierung

Filmschaffende, sonstige Vertreter:innen der Filmbranche und Student:innen von Film-, Medien-, Osteuropawissenschaften oder Slawistik erhalten bei goEast eine Festivalakkreditierung für 40 € (bzw. Student:innen ermäßigt für 25 €) unter Angabe ihres Namens und des Nachweises ihrer professionellen Tätigkeit oder einer aktuellen Studienbescheinigung.

Mit Ihrer Akkreditierung erhalten Sie kostenfreien Zugang zu allen goEast-Filmvorführungen (nach Verfügbarkeit) und zur Online-Mediathek. 

Sie können Ihre Akkreditierung für goEast 2021 über die Festivalplattform Eventival beantragen. Hierzu benötigen Sie einen Eventival-Account. 
Die Anträge werden bis zum 12. April über Eventival entgegengenommen via https://vp.eventival.com/goeast/2021.

Ab dem 13. April fallen 10,00 € Bearbeitungsgebühren für das Akkreditierungsverfahren an.

Nachdem wir Ihren Akkreditierungswunsch bestätigt haben, können Sie die Akkreditierungsgebühr via Paypal oder als Überweisung (Verwendungszweck „NAME, VORNAME goEast 2021 Akkreditierung") entrichten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Akkreditierung erst nach Zahlungseingang ausgestellt werden kann.

 

An dieser Stelle wollen wir anlässlich bestehender Fragen betreffend der Akkreditierung und deren Verfahren auf unsere FAQs hinweisen. 

 

Unter Vorlage Ihres Akkreditierungsausweises erhalten Sie am Infocounter im Festivalzentrum oder in der Caligari FilmBühne Tickets zu allen Filmvorführungen der Festivalwoche. Karten zu den Screenings des Tagesprogramms werden nur an den jeweiligen Veranstaltungsorten ausgegeben. Die kostenlosen Tickets sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch bestimmt.

Vor Ort können Sie Ihre Akkreditierung am goEast Infocounter im Festivalzentrum im Muesum Wiesbaden, Friedrich-Ebert-Allee 2, 65185 Wiesbaden abholen.

Öffnungszeiten (unter Vorbehalt):

20. & 26. April: 10:00 bis 15:00 Uhr
21. April bis 25. April: 10.00 bis 20.00 Uhr

Den Zugang zur Online-Mediathek erhalten Sie vorab per E-Mail.

Um sich für das 21. goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films zu akkreditieren, folgen Sie bitte dem Link.