And the Oscar goes to...

Festivalblog Tag 6

Anti-Oscarnacht mit Radu Jude, Dan Perjovschi und Jay Weissberg

Wer genau bestimmt die Oscar-Nominierungen? Wie viel Geld muss man als Producer investieren, um in Hollywood überhaupt gesehen zu werden? Nicht mal Mitglieder der Academy blicken da durch. Daher wird Gastkurator Radu Jude seine ganz persönliche Filmauswahl vorstellen, die seiner Meinung nach den höchsten Filmpreis verdient hätten, jedoch nicht kommerziell genug sind, um dies zu erreichen. Filme wie AUSTERLITZ von Stan Neumann, Lucian Pintilies AN UNFORGETTABLE SUMMER, PALMS von Artur Aristakisyan sowie THE DANUBE EXODUS und WITTGENSTEIN TRACTATUS von Péter Forgács lassen uns dagegen die Welt mit klareren Augen sehen.

Dieser Mehrwert ist nach Radu Judes Meinung wichtiger als Umsatz und hätte daher eine Auszeichnung verdient. Ergänzend zu seiner Auswahl, präsentiert Action-Künstler Dan Perjovschi einige seiner Werke. Diese zeichnet er auf weiße Stellwände, die im Museum Wiesbaden platziert sind. Dabei bezieht er sich auf die Thematik des Abends und zeigt seine persönliche Sicht auf die Filmindustrie. Das goEast Jurymitglied Jay Weissberg und Festivalleiterin Heleen Gerritsen sind ebenfalls Teil des Programms.

// Anti-Oscarnacht am 25.04. / 20:00 Uhr auf dieser Website

// Filmprogramm zur Anti-Oscarnacht On Demand verfügbar

MASTERCLASS EXPERIMENTALFILM

In der diesjährigen Masterclass im Rahmen des East-West Talent Lab sind der Filmemacher Péter Lichter und der Dichter Márió Z. Nemes – beide aus Ungarn – zu Gast. Nemes schrieb das Gedicht „Barokk Femina", auf dem Lichters gleichnamiger Film basiert. Der Experimentalfilmer hat mit diesem Film den Hungarofuturismus für sich entdeckt, eine an den Afrofuturismus angelehnte Kunstströmung, die als Reaktion auf die durch Zensur und Autoritarismus verzweifelte Lage in Ungarn entstanden ist. Während der Masterclass sprechen die beiden über die ideelle und praktische Entstehung des Films, geben einen Blick hinter die Kulissen und führen gleichzeitig in die hungarofuturistische Idee ein.

// Masterclass am 25.04. / 11:30 Uhr via Zoom

GOEAST ON DEMAND - IM KREISLAUF AUS FLUCHT UND RÜCKKEHR

Im Wettbewerbsprogramm geht es heute los für die Filme THIS RAIN WILL NEVER STOP, LIFE OF IVANNA und BEBIÁ Á MON SEUL DÉSIR. Regisseurin Alina Gorlova begleitet in THIS RAIN WILL NEVER STOP den Geflüchteten Andriy Suleyman – bei Hilfseinsätzen in der Ostukraine, ebenso wie zu privaten Anlässen und bei seiner ersten Rückkehr in seine Heimat Syrien nach der Flucht. In LIFE OF IVANNA wird ein anderer Alltag abgebildet: Regisseur Renato Borrayo Serrano porträtiert hier die mit ihren fünf Kindern in der Tundra lebende Nomadin Ivanna. Diese muss sich entscheiden; sollen ihre Kinder Bildung in der Stadt bekommen oder weiter als Nenzen aufwachsen? 

Der Spielfilm BEBIÁ Á MON SEUL DÉSIR von Juja Dobrachkous erzählt die Geschichte von Ariadna, die zur Beerdigung ihrer Großmutter in ihr georgisches Heimatdorf zurückkehrt. Als Jüngste der Familie muss sie zu diesem Anlass ein altes Familienritual durchführen, das in einer ästhetisch inszenierten Odyssee mündet.

// THIS RAIN WILL NEVER STOP On Demand verfügbar ab 25.04. / 16:00 Uhr

// LIFE OF IVANNA On Demand verfügbar ab 25.04. / 18:45 Uhr

// BEBIÁ Á MON SEUL DÉSIR On Demand verfügbar ab 25.04. / 21:15 Uhr

 

IM GESPRÄCH MIT GOEAST - DIE FILMTALKS IM WETTBEWERB

Um den Zuschauer:innen den bestmöglichen Einblick in den Entstehungsprozess der Werke beim goEast-Wettbewerb zu bieten, teilen die Filmschaffenden ihre Erfahrungen mit dem Publikum bei den Filmtalks. Heute stellen wir alle Gespräche vor, die vor Ort in Wiesbaden entstanden sind, selbstverständlich mit Abstand und getestet.

// Filmtalk BILESUVAR mit Schauspieler Kamran Aghabalayev

// Filmtalk PLEASE HOLD THE LINE mit Regisseur Pavel Cuzuioc und Produktionsmanagerin Lilia Braila

// Filmtalk THIS RAIN WILL NEVER STOP mit Regisseurin Alina Gorlova

// Filmtalk LANDSCAPES OF RESISTANCE mit Regisseurin Marta Popivoda und Kameramann Ivan Markovic

// Filmtalk HOLY FATHER mit Regisseur Andrei Dăscălescu und Protagonistin Paula Niculescu

// Filmtalk SHOULD THE WIND DROP mit Regisseurin Nora Martirosyan

// Filmtalk HOW I BECAME A PARTISAN mit Regisseurin Vera Lacková und Produzent Jan Bodnár

GOEAST IM STERNENHIMMEL - HOMMAGE AN GAGARIN

Am fünften Festivaltag steht eine echte Perle des Stummfilms zum Abruf bereit. Im frühen Science-Fiction-Film reist der Ingenieur Loss inmitten den Wirren der Russischen Revolution aufgrund einer kosmischen Funkbotschaft zum Planeten Mars. Dort angekommen führt er einen Widerstand gegen die herrschenden Mächte an. Doch er muss erkennen, dass nicht alles seinen Vorstellungen entspricht und nicht alle seiner Weggefährt:innen Gutes im Schilde führen. goEast bietet in diesem Jahr eine besondere Vorführung des Klassikers. Pianist Uwe Oberg hat vor Ort die Musik zum Stummfilm neu eingespielt und diesem so eine einmalige Atmosphäre verliehen.

// AELITA – DER FLUG ZUM MARS On Demand verfügbar ab 25.04. / 11:00 Uhr