REKVIJEM ZA GOSPOĐU J REQUIEM FÜR FRAU J.

Frau J. will sterben. Ihr Vorname ist Jelena, am Todestag ihres Mannes plant sie sich zu erschießen und ihr bleiben nur wenige Tage, um letzte Vorbereitungen zu treffen. Sie lebt zwar nicht allein – ganz im Gegenteil – doch zu Hause existieren die Generationen nebeneinander her (die Schwiegermutter) oder adressieren sich ordinär schimpfend und überwiegend schreiend (die Töchter: eine erwachsen, die andere vorpubertär). Einzig der etwas unbeholfene Schwiegersohn in spe ist freundlich und zuvorkommend. Das alles erreicht Jelena nicht mehr, sie hat sich schon längst von Familie und Außenwelt abgekapselt. Eine tragende Nebenrolle spielt in Bojan Vuletićs Film die Architektur: triste Behördengebäude aus sozialistischen Zeiten; menschenleere, zugig-unheimliche Fabrikhallen und die global immer-gleichen Bau- und Supermarkt-Monstren. Allesamt keine menschenfreundlichen Habitate und unbelebte Zeugen einer Transition, die ins menschlich und ideologisch Leere läuft. Nicht von ungefähr könnte das J. im Filmtitel auch für Jugoslawien stehen. REQUIEM FÜR FRAU J. spricht von den „kleinen Leuten“ und für diese, von und für die Frauen, die in Zeiten des Umbruchs und der Not die Hauptlast tragen. Voll Empathie und schwarzem Humor erzählt der Film vom Preis, den die Seele zahlt, wenn alte Gesellschaftsstrukturen zusammengebrochen sind und die Menschen in der neuen Ordnung zu Randfiguren degradiert werden.
Die Vorstellung in der Caligari FilmBühne hat zusätzliche deutsche Untertitel.
Regie
Bojan Vuletić
Geboren 1977 in Belgrad. Vuletić hat die Film- und Fernsehregie an der Universität der Künste Belgrad (Fakultät der Dramatischen Künste) mit einem Mastertitel abgeschlossen. Als Koautor wirkte Vuletić mit Stefan Arsenijević an dem Episodenfilm IZGUBLJENO NAĐENO / GESUCHT UND GEFUNDEN und an LJUBAV I DRUGI ZLOČINI / LIEBE UND ANDERE VERBECHEN mit, der bei der Berlinale 2008 Premiere hatte. Für seinen ersten Spielfilm PRAKTIČAN VODIČ KROZ BEOGRAD SA PEVANJEM I PLAKANJEM / PRACTICAL GUIDE TO BELGRADE WITH SINGING AND CRYING, der bei goEast 2012 seine Internationale Premiere feierte, gewann er mehrere nationale und internationale Preise. Sein zweiter Spielfilm REKVIJEM ZA GOSPOĐU J / REQUIEM FÜR FRAU J. hatte seine Weltpremiere auf der Berlinale 2017.
2004 // GOBLEN NA SRPSKO-HRVATSKOM / TAPESTRY IN SERBO-CROATIAN (doc)2006 // MOJE SRCE I JA / MY HEART AND I (short)2011 // PRAKTIČAN VODIČ KROZ BEOGRAD SA PEVANJEM I PLAKANJEM / PRACTICAL GUIDE TO BELGRADE WITH SINGING AND CRYING2017 // REKVIJEM ZA GOSPOĐU J / REQUIEM FOR MRS J.
Trailer
präsentiert von:

Serbien, Bulgarien, EJR Mazedonien, Russland, Frankreich 2017
94 min, DCP, colour


Serbisch
Original mit englischen Untertiteln

Regie

Bojan Vuletić

Buch

Bojan Vuletić

Kamera

Jelena Stanković

Schnitt

Vladimir Pavlovski

Besetzung

Mirjana Karanović
Jovana Gavrilović
Danica Nedeljković
Mirjana Banjac
Vučić Perović
Valcho Karamashev
Srđan Todorović
Boris Isaković

Produktion

Nenad Dukić
Tomi Salkovski
Pavlina Jeleva

Co-Produktion

Alexander Rodnyansky
Alice Ormières

Produktionsfirma

SEE Film Pro; Serbia
Geopoly Film; Bulgaria
Skopje Film Studio; FYR Mazedonia

Co-Produktionsfirma

Non-Stop Production; Russia
Surprise Alley; France

Rechte

Soul Food Films; Serbia

Vorstellungen:
On demand: